Allgemeine Frage zur Smarta Zentrale

Habe da mal eine Frage zur Smarta Zentrale, die ich trotz intensiver Suche so noch nicht beantwortet gefunden habe. Die Smarta Zentrale unterstützt ja laut Webshop von Euch die Homematic Produkte, Normale als auch IP. Leider bin ich aber daraus noch nicht ganz schlau geworden. Heißt das dann das man keine CCU3 oder IP Acesspoint braucht und die Smarta Zentrale dann auch die Normalen Homematicgeräte anlernen, Steuern und bedienen kann? Sie müsste ja dazu ein eigenes Funkmodul haben was auf 868MHz sendet und empfängt. Kann darüber aber nichts finden.

Könnte mich bitte mal jemand genauer darüber aufklären? Danke
Wenn man keine CCU3 mehr brauchen würde,wäre es ja eine Überlegung Wert eine Smarta Zentrale zu kaufen und die CCU3 zu verkaufen.

Hi @helind,

die smartha Home Zentrale hat keine Funktmodule eingebaut, daher wird die CCU weitherin als Gateway fuer die Homematic/HomematicIP Geraete benoetigt (siehe auch hier).

Diese Art der Anbindung hat den charmanten Vorteil, dass man ohne Probleme mehrere CCUs (bzw. guenstige Derivate) nutzen, und so auch in grossen Gebaeuden fuer eine optimale „Netzabdeckung“ sorgen kann.

– Micha

@ mscheffler

vielen Dank für die „Aufklärung“ und schnelle Antwort. Denke dann hat es sich für mich schon erledigt mit der Smarta Zentrale. Ist ja auch nicht gerade günstig. Ich nutze ja als CCU3 einen Raspberry 4 inkl. 2 Funkmodulen (868 MHz und 434 MHz) und kann damit eigentlich alles steuern was ich so brauche. Sicher ist manches zwar nur mit „Bastelei und etwas Gefrikel“ möglich, aber es geht alles was ich momentan so steuere. Habe ca. 15 Homematic Module, wobei davon etliche Selbstbauten sind und mittlerweile über 50 Shelly sowie einige 434MHz Module in Betrieb. Dank der guten Anleitungen von @66er aus den Shellyforum läuft alles sehr gut über die CCU3 RM. Vermisse daher die Smarta Zentrale nicht.

Wenn sie natürlich auch Funkmodule hätte (sollte ja eigentlich auch möglich sein per USB anzuschließen. Wie sieht es mit dem entsprechenden Treibern und erkennen aus? Könnte man dann auch die Homematicgeräte dort direkt anlernen?) dann sehe die Sache schon wieder ganz anders aus. Wäre dann nämlich komplett auf die Smarta Zentrale umgestiegen. Zumal man dort weniger „Bastelei“ mit den z.B. Shelly´s hätte wenn sie denn mal nativ eingebunden sind.

Hey @helind,

also es wird fuer die smartha Home definitiv einige Funk-Gateways geben. Allerdings ist da Homematic/HomematicIP derzeit nicht geplant. Fuer HomematicIP gaebe es bislang soweit ich weiss auch noch keinen offiziellen Funkstick - da ist aktuell und in Zukunft auch erst einmal weiterhin die CCU (bzw. Derivate) die Loesung der Wahl.

Bereits im internen Betatest ist z.B. das Gateway fuer EnOcean. ZWave & Zigbee sind derzeit noch Alpha-Implementierungen, funktionieren prinzipell aber auch schon.

– Micha

2 Like